Sonntag, 19. Februar 2012

Gut für die Figur....

...sind diese köstlichen Quarkmutzen mit Sicherheit nicht, aber sie gehören nunmal zum Karneval dazu (finde ich jedenfalls) und sind ja sooooo lecker :-) und megaeinfach zu machen
Ich mach Euch mal ein bißchen den Mund wässrig 

 
kaum aus dem Topf...schon im Kopf, haha
Für alle die es gerne testen möchten hier das Rezept:

250 g Magerquark
mittelgroße Eier
2 Pkt. Vanillezucker
125 g Zucker
250 g Mehl
1 Pkt. Backpulver 
 
Die Zutaten mit dem Mixer gut verrühren, so ca. 3 minuten höchste Stufe. Dann in kleinen Portionen (das was auf 1 TL passt) in flüssiges Frittierfett geben. Nicht zu viele in den Topf, die Mutzen brauchen Platz damit sie sich drehen können (ja, die machen das -meist- von alleine). Die Temperatur zwischendurch reduzieren sonst ist die Mutze aussen schwarz und innen noch roh...Wenn die Mutzen fertig sind (testen ist am besten) , nehme ich sie immer mit einer Schöpfkelle aus dem Topf und lege sie zum Abkühlen in ein mit Küchenkrepp ausgeschlagenes Sieb. Das Fett wird so aufgesaugt. Anschließend mit Puderzucker bestreuen, mit Leib und Leben verteidigen und am allerliebsten noch warm geniessen...





 Viel Spass beim testen und "Joode Batsch" <---Guten Apettit!!






Kommentare:

  1. Tolles Rezeptchen...Mutzen hab ich nie nicht gebacken...genau passend zum Fasching...mal schauen, vielleicht probiere ich sie mal aus...;-)

    Danke noch, für die liebe AMC...

    Liebe Grüße und eine schöne WOche wünscht dir
    Klaudia

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Fliegenpilzchen,

    heute morgen hab ich hier Dein Rezept gelesen, und gerade eben getestet. Einfach lecker. Die Mutzen werde ich bestimmt öfter machen.

    Danke für das geniale Rezept.

    LG Ilse

    AntwortenLöschen
  3. Lecker sehen die auf jeden Fall aus. *yammi*
    Sag mal, darf ich dich auch bei mir verlinken? :) ich würde mich sehr freuen.
    Daphne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber sicher doch gerne:-), würd´mich freuen:-)

      LG Fliegenpilzchen

      Löschen